Vi.No.19

Vinum Novum 19

 

Man neigt in den einschlägigen Medien schon fast jedes Jahr dazu, von einem Jahrhundertjahrgang zu parlieren, wenn man die neue Weinernte anpreisen will. Wir wollen eher von einem sehr guten Normaljahr sprechen, was in einer Zeit des spürbaren Klimawandels schon viel bedeutet. 

Weniger Traubenansatz, guter Blüteverlauf, heißer Sommer mit etwas Regen, sehr früh kühle Nächte und warmer, trockener Herbst sind die Parameter, die den 19-er prägten.  

Schon allein die geringere Traubenzahl (bis zu 30% weniger als im Vorjahr) bewirkte, dass der Stock die Früchte sehr gut versorgen konnte, auch in den sommerlichen Trockenphasen. Außer auf den reinen Sandböden und durchlässigem Schotter mit etwas Hitzestress  konnte eine schöne Säurestruktur erhalten bleiben.  Einen hervorragenden  Traubenzuckergehalt  verliehen die wunderbaren Spätsommertage, für die ausgeprägte Fruchtigkeit sorgten nicht zuletzt  die nächtlichen Abkühlungen.  

Alles in allem ein sehr zufriedenstellendes Winzerjahr.

 

Vi.No.19

Vi.No.19

41,00 €